Medienberichte

2021

Mai: Watson "Vom physischen zum virtuellen Treffpunkt – Wie Selbsthilfegruppen Corona trotzen". Erst Lockdown, dann Shutdown. Die Pandemie erforderte in vielen Branchen eine beschleunigte Digitalisierung. Eine Herausforderung, die sowohl Schwierigkeiten als auch Möglichkeiten birgt – ein Blick in Selbsthilfegruppen.

April: Auguste - das Magazin von Alzheimer Schweiz "Wir sind viele". Eva M. hat Mitte 50 die Diagnose Alzheimer erhalten. In diesem Artikel berichtet sie über ihren Weg bis zu Selbsthilfegruppe.

März: Tagesanzeiger "Ich konnte ihm keinen Halt spenden". Aufgrund der Krise müssen sich Selbsthilfegruppen online treffen. Eine Betroffene, die einer solchen Gruppe angehört, erzählt von ihren Erfahrungen.

Hinweis: In diesem Artikel wird «online-selbsthilfe.ch» erwähnt. Dieses therapeutische Angebot unterscheidet sich klar von gemeinschaftlicher Selbsthilfe, da es profitorientiert und psychologisch geleitet ist. Selbsthilfegruppen sind gemäss Qualitätskriterien von Selbsthilfe Schweiz nicht gewinnorientiert und nicht fachgeleitet und grenzen sich somit davon ab.

2020

Oktober: Beobachter „Anna, 56, dement“. Ein Artikel über eine junge Demenzbetroffene und ihre Erfahrungen, unter anderem in der Selbsthilfegruppe "Demenz U65".

Mai: TELE TOP „Video-Selbsthilfegruppen bieten viele Vorteile“. Selbsthilfegruppen fallen unter das bundesrätliche Versammlungsverbot. Notgedrungen führte Selbsthilfe Schweiz virtuelle Selbsthilfegruppen via Videokonferenzen ein. Diese bieten verschiedene Vorteile, wie Selbsthilfe Schweiz nach einigen Wochen Betrieb feststellt. TELE TOP spricht mit der Selbsthilfe-Moderatorin Michelle Guggenbühl von Selbsthilfe Zürich und mit Sarah Wyss von Selbsthilfe Schweiz.

2019

März: NZZ „Ewige Singles wider Willen“. Ein Journalist der NZZ besuchte die Zürcher Selbsthilfegruppe „Absolute Beginners“.

März: annabelle „Zugang verweigert“. Ein Artikel über die Erfahrungen der Initiantin der Selbsthilfegruppe „Vaginismus“ in Zürich.

Januar: SozialAktuell „Wo geht es hier zur Selbsthilfegruppe? Kliniken und Spitäler werden „selbsthilfefreundlich“ – auch in der Schweiz“. Ein Artikel von Sarah Wyss, Geschäftsführerin Selbsthilfe Schweiz, über das nationale Projekt „Selbsthilfefreundliche Gesundheitsinstitutionen“.

2018

November: Tagblatt der Stadt Zürich „Wenn der Kopf plötzlich immer kahler wird“. Ein Gründungsmitglied der Zürcher Selbsthilfegruppe für Impulskontrollstörungen wie Trichotillomanie, Skin Picking und Nägelkauen berichtet über seine Erfahrungen mit zwanghaftem Haare ausreissen.

April: Physiomagazin „Selbsthilfegruppen: Gemeinsam geht es besser“. Zwei Gruppenmitglieder erzählen von ihren Erfahrungen.

2017

September: SozialAktuell „Weshalb Selbsthilfe auch anderen nützt“. Daniela Stefàno (Geschäftsleiterin Selbsthilfe Zürich) und Nadia Maurer (Stv. Geschäftsleiterin Selbsthilfe Zürich) erklären den Zusammenhang zwischen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfegruppen.

Juni: annabelle „Was ist bloss mit mir los?“. Ein Mitglied der Zürcher Selbsthilfegruppe für Betroffene von PCOS berichtet.